ENERGIEWENDE GESTALTEN UND UMSETZEN? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH NETZPLANUNG UND NETZBETRIEB ALS
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Themenfeld Asset Management und Netzanalyse

Das Fraunhofer IEE in Kassel forscht in den Be­rei­chen En­er­gie­wirt­schaft und Energiesystemtechnik mit den Schwerpunkten: Energieinformatik, Energiemeteorologie und Geoinformationssysteme, Energiewirtschaft und Systemdesign, Energieverfahrenstechnik und -speicher, Netzplanung und Netzbetrieb, Netzstabilität und Stromrichtertechnik, Thermische Energietechnik. Rund 400 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Angestellte, Studentinnen und Studenten entwickeln Lösungen für die Energiewende und erwirtschaften rund 24 Mio. Euro Er­trä­ge pro Jahr.

Du möchtest die Umsetzung der Energiewende mitgestalten und an der Schnittstelle von Wissenschaft und Energiewirtschaft arbeiten? Du willst Teil eines Teams sein, das wegweisende und praxisnahe Lösungen - von der Idee bis zur Umsetzung - für Kunden entwickelt und den Strukturwandel im Energiesektor mitgestaltet?

Dann nutze Deine Chance in einem Umfeld, in der du Themen wie digitale Disruption, Innovationskraft, Analytics und Nachhaltigkeit im Kontext von Digitalisierung und Automatisierung für die zukünftige Infrastruktur als Keimzelle der Energiewende mitgestalten kannst. Forschung, Entwicklung und Demonstration von innovativen Technologien zur zukünftigen Energieversorgung.

Wir glauben an eine Zukunft, in der alle dezentralen Energieanlagen miteinander verbunden und optimiert sind, um das neue Energiezeitalter effizient zu gestalten! Wir entwickeln Technologie, um die Energiewende zu ermöglichen. Die Energiewende erfordert die flächendeckende Nutzung erneuerbarer Energien. Wir bauen die Infrastruktur dafür.Wir sind ehrlich. Wir gehen respektvoll miteinander um und stehen zu unseren Prinzipien. Wir stellen Fragen. Wir hinterfragen Dinge, die wir nicht verstehen, und sind immer bereit Neues zu lernen.

Das elektrische Energieversorgungssystem unterliegt derzeit und zukünftig einem Strukturwandel hervorgerufen durch Veränderungen in der Energieversorgungs‑ und Erzeugungsstruktur. Diese Veränderungen werden hervorgerufen durch mittel- und langfristige Klimaschutzziele und dem damit einhergehenden steigenden Anteil erneuerbarer Energieerzeugungsanlagen bei gleichzeitig sinkender konventioneller Erzeugungsleistung. Die neue räumliche und netztechnische Verteilung der erneuerbaren und häufig dezentralen Energieerzeugungsanlagen führt zu neuen Herausforderungen und Anforderungen an das elektrische Energieversorgungssystem auf allen Spannungsebenen. Durch den dezentralen Charakter ändern sich insbesondere die Aufgaben und Herausforderungen in den Verteilnetzen der Nieder‑ bis Hochspannung stark.

Vor diesem Hintergrund liegt der Schwerpunkt der Tätigkeiten in der Simulation, Analyse und Bewertung von Planungs‑ und Betriebsführungsfragestellungen auf Verteilnetzebene. Hierzu sind u. a. Werkzeuge (weiter) zu entwickeln, die zum einen effiziente und möglichst optimale Netzoptimierungs‑, Netzverstärkungs‑ und Netzausbauentscheidungen ermöglichen und zum anderen netzbetriebliche Fragestellungen adressieren. Im Rahmen eines konkreten Projektvorhabens sollen innovative Methoden zur Ermittlung und Bewertung dieser Entscheidungen und betrieblichen Grundsätzen entwickelt und gegenüber klassischen Methoden evaluiert werden.

Was Sie mitbringen

  • Überdurchschnittlich guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss der Fachrichtung Elektrotechnik/Informatik (oder fachverwandt) möglichst mit Schwerpunkt oder Bezug zur elektrischen Energietechnik
  • Fundiertes Fachwissen im Bereich der Netzberechnung und Simulation z. B. in pandapower, pypower, MATLAB/Matpower, DIgSILENT PowerFactory o. ä.
  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich der Programmierung mit Python o. ä.
  • Gute MS-Office Kenntnisse sind von Vorteil
  • Auf selbstständige, strukturierte und gewissenhafte Arbeitsweise sowie hervorragende mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch wird hoher Wert gelegt
  • Ausgeprägtes Organisationstalent, Verantwortungsbereitschaft, Teamfähigkeit
  • Sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick im Umgang mit Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung

Was Sie erwarten können

  • Ein abwechslungsreiches, kreatives und lösungsorientiertes Arbeitsumfeld in einem engagierten interdisziplinären und institutsübergreifenden Team
  • Du hilfst Kunden, die Chancen der Energiewende zu nutzen. Dabei entwickelst du zum Beispiel neue Ideen, Strategien und Lösungen um die Digitalisierung sowie Innovationen in der Energieversorgung voranzutreiben
  • Du modellierst und simulierst zukünftige elektrische Netze mit Schwerpunkten in den Themengebieten Netzbetrieb und Netzplanung
  • Du treibst die Entwicklung, Erweiterung und Anwendung von quantitativen Methoden in angewandten Forschungsprojekten voran
  • Als wissenschaftlicher Mitarbeitender können Sie eigene angewandte Forschungsprojekte konzipieren und einwerben
  • Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die sowohl auf Professionalität, Vertrauen und Eigeninitiative als auch auf Begeisterung für die Aufgabe, Fairness, Chancengleichheit und flachen Hierarchien beruht
  • Veröffentlichung der Forschungsergebnisse auf Konferenzen und in Zeitschriften sowie die Erstellung von notwendigen Projektberichten
  • Eine Möglichkeit zur Promotion besteht und wäre auch gewünscht
  • Es gibt mehr im Leben als Arbeit. Deshalb wollen wir, dass alle unsere Mitarbeitenden glücklich und gesund sind - bei der Arbeit und in ihrer Freizeit
  • Wir bieten ein dynamisches Arbeitsumfeld mit engagierten Kolleginnen und Kollegen
  • Einen tollen neuen Standort @IEE mit NEW WORK Atmosphäre
  • Ortsunabhängigkeit@IEE
  • HOMEOFFICE@IEE
  • Persönlicher Karrierepfad@IEE
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine längerfristige Zusammenarbeit wird angestrebt.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Herr Dipl.-Ing. Denis Mende
Tel.: +49 561 7294-425

Bitte senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich online über den unten aufgeführten Link.

Kennziffer: IEE-2021-298 Bewerbungsfrist: 30.11.2021
counter-image