DAS FRAUNHOFER-INSTITUT IGCV SUCHT ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN TERMIN EINE*N STUDENTISCHE*N MITARBEITER*IN FÜR EINE
Masterarbeit, Bachelorarbeit: Integration von Sensorik in Leichtbaufachwerke bestehend aus metallischen, additiv gefertigten Knoten und CFK-Rohren

Projekt-/Themenbeschreibung:
Die Realisierung von Leichtbaufachwerken mit integrierter Sensorik, bestehend aus metallischen, additiv gefertigten Knoten und CFK-Rohren ist das Ziel eines Forschungsprojektes am Fraunhofer IGCV. Fachwerke weisen eine hohe Tragfähigkeit bei relativ geringem Eigengewicht auf und werden unter anderem im Bauwesen und im Fahrzeugbau eingesetzt. Die Idee ist es das Gewicht des Fachwerks zu senken, seinen Anwendungsradius zu steigern und durch lösbare Knotenpunkte ein nachhaltiges Reparaturkonzept zu realisieren. Die Auslegung des Fachwerks erfolgt nach Prinzipien der biologischen Transformation, indem die Einzelkomponenten inspiriert durch Analogien aus der Natur möglichst gewichtssparend umgesetzt werden. Um die Fachwerkstruktur während der späteren Nutzung überwachen und frühzeitigem Versagen vorbeugen zu können, ist die Integration von Sensorik in die metallischen Verbindungsknoten vorgesehen. Dafür muss zunächst die geeignete Sensorik ausgewählt werden, bevor Konzepte zur Integration in die additiv gefertigten Komponenten erarbeitet werden.

Ihre Aufgaben:
• Einarbeitung in pulverbettbasierte additive Fertigungsverfahren
• Konstruktion und Topologieoptimierung von Testbauteilen
• Erarbeitung von Konzepten zur Sensorintegration in Additivbauteile
• Eigenständige Bedienung der LBM-Anlagen zur Herstellung von Testbauteilen
• Test und Sensordatenauswertung an Probebauteilen

Was Sie mitbringen

• Studium mit technischem Hintergrund (z. B. Maschinenbau, Mechatronik, Elektrotechnik)
• Vorkenntnisse im Bereich Konstruktion und Simulation von Vorteil
• Grundkenntnisse im Bereich Sensorik und Datenauswertung von Vorteil
• Fokussierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise

Was Sie erwarten können

Wir bieten flexible Arbeitszeiten, eine hervorragende Ausstattung und die Möglichkeit bei uns aktiv mitzugestalten
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Moritz Warnck
Tel: +49 821 90678 –327
moritz.warnck@igcv.fraunhofer.de

Fraunhofer IGCV
Am Technologiezentrum 10
86159 Augsburg

Ihre Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail mit allen wichtigen Unterlagen an:
moritz.warnck@igcv.fraunhofer.de

Kennziffer: IGCV-2021-127 Bewerbungsfrist:
counter-image